- New: Videos of us on youtube - please check "videos" on this site -
Bardentreff Blaubeuren 2018
Session with Mandy Strobel, John Donarsky and Annette
Singen beim Warnstreik der IG BAU 2019 vor dem Werkstor bei Heidelbergzement Schelklingen
Beim Sommerfest der Freidenker 2017
CWF Koetz- An evening in August

 
 
Lied von den Gänsen
und wie es ihnen geht

Wulle wulle Gänschen
Wackelt mit dem Schwänzchen
Wißt Ihr denn auch wer ich bin
Ich bin die Frau Königin
Ihr seid meine Kinder
Gi – ga - gack!

Komm Du meine Braune
Und Du meine Schlaue
Und Du mit dem Wuschelkopf
Und Du mit dem langen Zopf
Und Du schwarzer Peter
Gi – ga - gack!

Seht da gehen sie alle Fünfe
Ohne Schuh und ohne Strümpfe
Ach wie ist das Leben schön
Wenn die Gänse barfuß gehen
Selbst am schönen Sonntag
Gi – ga - gack!

Schnibel Schnabel Schnebel
Kommt der Herbst mit Nebel
Gänsebraten Gänsefett
Warme Federn für mein Bett
Freu’n sich alle Kinder
Gi – ga - gack!


Laterne

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne
Brenne auf mein Licht, brenne auf mein Licht
Nur meine liebe Laterne nicht.

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne
Scheine weit mein Licht, scheine weit mein Licht
Bleibe immer mein liebes Laternenlicht.


Durch die Straßen

Durch die Straßen auf und nieder leuchten die Laternen wieder:
Rote, Gelbe, Grüne, Blaue, lieber Martin, komm und schaue!

Wie die Blumen in dem Garten, blüh’n Laternen aller Arten:
Rote, Gelbe, Grüne, Blaue, lieber Martin, komm und schaue!

Und wir gehen lange Strecken mit Laternen an den Stecken:
Rote, Gelbe, Grüne, Blaue, lieber Martin, komm und schaue!

Selbst im Kalten und im Regen werden wir sie froh bewegen:
Rote, Gelbe, Grüne, Blaue, lieber Martin, komm und schaue!



Kommt, wir wolln Laternen laufen

Kommt, wir wolln Laternen laufen, zündet eure Kerzen an
Kommt wir wolln Laternen laufen, Kind und Frau und Mann.

Hell wie Mond und Sterne, leuchtet die Laterne
Bis in weite Ferne, übers ganze Land.
Jeder soll uns hören, kann sich gern beschweren,
Diese frechen Gören, das ist allerhand.

Kommt, wir wolln Laternen laufen, das ist unsre schönste Zeit
Kommt wir wolln Laternen laufen, alle sind bereit.

Kommt, wir wolln Laternen laufen, heute bleibt das Fernsehn aus
Kommt, wir wolln Laternen laufen, keiner bleibt zu Haus.

Kommt, wir wolln Laternen laufen, nein, wir fürchten nicht die Nacht.
Kommt, wir wolln Laternen laufen, das wär’ doch gelacht

Kommt, wir wolln Laternen laufen, bis das letzte Licht verglüht.
Kommt, wir wolln Laternen laufen, singt mit uns das Lied.


Schneeflöckchen

Schneeflöckchen, Weißröckchen
Wann kommst Du geschneit?
Du wohnst in den Wolken
Dein Weg ist so weit!

Komm setz Dich ans Fenster
Du lieblicher Stern
Malst Blumen und Blätter
Wir haben Dich gern.

Schneeflöckchen, Du deckst Dich
Mit Blümelein zu
Dann schlafen sie sicher
In himmlischer Ruh.

Schneeflöckchen, Weißröckchen
Komm zu uns ins Tal
Dann baun wir den Schneemann
Und werfen den Ball.



Kling Glöckchen

Kling, Glöckchen, klingelingeling, kling, Glöckchen, kling!
Laßt mich ein, ihr Kinder, s’ ist so kalt der Winter
Öffnet mir die Türen, laßt mich nicht erfrieren
Kling, Glöckchen, klingelingeling, kling, Glöckchen, kling!

Kling, Glöckchen, klingelingeling, kling, Glöckchen, kling!
Mädchen hört und Bübchen, macht mir auf das Stübchen,
bring’ Euch viele Gaben, sollt Euch dran erlaben.
Kling, Glöckchen, klingelingeling, kling, Glöckchen, kling!



Laßt uns froh....

Laßt uns froh und munter sein
Und uns recht von Herzen freu’n
Lustig, lustig  tralalalala
Bald ist Nikolausabend da,
bald ist Nikolausabend da.

Dann stell ich den Teller auf,
Niklaus legt gewiß was drauf.

Wenn ich schlaf’, dann träume ich,
Jetzt bringt Niklaus was für mich.

Wenn ich aufgestanden bin,
Lauf ich schnell zum Teller hin.

Niklaus ist ein guter Mann,
dem man nicht g’nug danken kann.



Kumbayah

Kumbayah my Lord, Kumbayah
Kumbayah my Lord, Kumbayah
Kumbayah my Lord, Kumbayah
O Lord, Kumbayah.

Someone is hungry, Lord….
Someone is weeping, Lord….

Kumbayah my Lord, Kumbayah…


Rock my soul

Rock my soul, in the bothom of Abraham
Rock my soul, in the bothom of Abraham
Rock my soul, in the bothom of Abraham
O, rock my soul!

So high, can get over it
So low, can get under it
So wide, can get round of it
O, rock my soul!

Rock my soul, in the bothom of Abraham….


Jingle bells

Dashing through the snow in a one-horse open sleigh
O’er the fields we go laughing all the way.
Bells on bobtail ring making spirits bright
What fun it is to ride and sing
A sleighing song tonight.

Oh! Jingle bells, jingle bells, jingle all the way.
Oh! What fun it is to ride in a one horde open sleigh….
Jingle bells, jingle bells, jingle all the way.
Oh! What fun it is to ride in a one horde open sleigh….


In  der Weihnachtsbäckerei


In der Weihnachtsbäckerei,
gibt es manche Leckerei.
Zwischen Mehl und  Milch,
 macht so mancher Knilch
Eine riesengroße Kleckerei.
In der Weihnachtsbäckerei,
 in der Weihnachtsbäckerei.

Wo ist das Rezept geblieben
Von den Plätzchen, die wir lieben?
Wer hat das Rezept verschleppt?
Na dann, müssen wir es packen,
 einfach frei nach Schnauze backen
Schmeißt den Ofen an und ran!

Brauchen wir nicht Schokolade
Zucker, Honig und Succade?
Und ein bißchen Zimt? Das stimmt!
Butter, Mehl und Milch verrühren,
 zwischendurch einmal probieren
Und dann kommt das Ei – vorbei!

Bitte mal zur Seite treten
Denn wir brauchen Platz zum Kneten
Sind die Finger rein? Du Schwein!
Sind die Plätzchen die wir stechen,
erst mal auf den Kuchenblechen
Warten wir gespannt – verbrannt!

Rolf Zuckowski



Zwei kleine Wölfe


Zwei kleine Wölfe gehen des Nachts im Dunkeln
Man hört den Einen zu dem Andern munkeln:
„Warum gehen wir immer nur des Nachts herum?
Man tritt sich an den Wurzeln ja die Pfoten krumm!
Wenn’s nur schon heller wär’!
Wenn’s nur schon heller wär’!
Wenn nur der Wald mit Sternenlicht erleuchtet wär’!“

Badum badum, badum, badum...
Badum badum, badum, badum badum badum...

Zwei: mit der rechten Hand zeigen
Kleine: mit Daumen und Zeigefinger zeigen
Wölfe: Rechte zeigt ein Hasenschlappohr am rechten Ohr
Des Nachts: Kopf in Schlafstellung auf beide Hände
Im Dunkeln: Rechte Hand vor Augen.


Man hört: Rechte Hand ans Ohr
Den einen: Rechter Daume zeigt die Eins
Zu dem Andern: Rechte zeigt auf jemand andern
Munkeln: Hand wie zum Flüstern an den Mund legen

Warum: Beide Hände „ich-weiß-nicht“ Geste
Des Nachts: Kopf in Schlafstellung
Herum: Rechter Zeigefinger zeigt eine Kreis nach unten

Man tritt sich: Rechte zeigt auf den linken Fuß, der angehoben wird, anschließend zeigt die linke auf den rechten Fuß (2X)

Wenn’s nur schon heller wär’: Rechte beschirmt die Augen
Der Wald: Beide Hände formen einen Baum
Mit Sternenlicht: Beide Hände zeigen Sterne am Himmel



Auf der Mauer

Auf der Mauer, auf der Lauer,
sitzt ne kleine Wanze.
Auf der Mauer, auf der Lauer,
sitz ne kleine Wanze
Seht Euch mal die Wanze an,
wie die Wanze tanzen kann
Auf der Mauer, auf der Lauer
Sitzt ne kleine Wanze.


Drei Chinesen

Drei Chinesen mit dem Kontrabaß
Saßen auf der Straße und erzählten sich was
Da kam die Polizei, ja was ist denn das?
Drei Chinesen mit dem Kontrabaß!



Hexenspruch

Morgens früh um sechs
Kommt die kleine Hex’
Morgens früh um sieben
Schabt sie gelbe Rüben
Morgens früh um acht
Wird Kaffee gemacht
Morgens früh um neun
Geht sie in die Scheun
Morgens früh um zehn
Holt sie Holz und Spän
Feuert an um elf
Kocht dann bis um zwölf
Fröschebein und Krebs und Fisch
Hurtig, Kinder, kommt zu Tisch.



Wir werden immer größer

Wir werden immer größer, jeden Tag ein Stück
Wir werden immer größer, das ist ein Glück
Große bleiben gleich groß oder schrumpeln ein
Wir werden immer größer ganz von allein

Wir werden immer größer, das merkt jedes Schaf
Wir werden immer größer, sogar im Schlaf
Ganz egal obs regnet, donnert oder schneit,
wir werden immer größer und auch gescheit.

Wir werden immer größer, darin sind wir stur.
Wir werden immer größer , in einer Tour.
Auch wenn man uns einsperrt  oder uns verdrischt
Wir werden immer größer, da hilft alles nichts!

 

Lied vom Cowboy Jim


Der Cowboy Jim aus Texas, der tags auf seinem Pferd saß
Hat einen Hut aus Stroh, und darin saß ein Floh

Der Floh tat Jim begleiten, er hatte Spaß am Reiten
Und ging der Jim aufs Klo, dann tat das auch sein Floh

Oft macht das Reiten Mühe, Jim hütet hundert Kühe
Dann kommt er oft in Schweiß und ruft: Ach so ein Scheiß!

Am Tschibikobasee, ruft Jim sein Jippijeh
Doch einst am Lagerfeuer, da war’s ihm nicht geheuer

Im ersten Morgengrauen, da wollt man Jim verhauen
Man schlich zu Jimmy fix, der schlief und merkte nix.

Der Floh , der hört es trappeln, tat sich auch gleich berappeln
Und stach als echter Floh, dem Cowboy in den Po.

Der Jim sprang auf und fluchte, als er das Weite suchte
So war’s nichts mit Verhauen, im ersten Morgengrauen.

Der Cowboy Jim aus Texas sitzt oft bei seiner Oma
Und beide schaun sich dann im Fernsehen Teletabbis an.



Lied, vorm Essen zu singen

Wir haben Hunger, wir haben Durst

Wo bleibt das Essen, wo bleibt die Wurst?

Wenn wir nichts kriegen, fress’ mer Fliegen von der Wand!

Wir haben Hunger, haben Durst....




Lied vom Küssen

Wenn sich die Igel küssen,
dann müssen, müssen, müssen
sie ganz ganz fein behutsam sein.

Probierts mal mit Krokodilen, Elefanten,
Kinder, Eltern, Spinnen, Hasen etc.....



Vom Elefant im Netz

Ein Elefant, der balancierte
Auf einem Spinnennetz
Da rief er laut: Hurra es hält!
Ich hole mir  (Namen eines Kindes) jetzt!

Zwei Elefanten...
Drei Elefanten....

Irgendwann kracht das Netz..... aber wann?
Probiert es einfach aus!



Songs and lyrics in german and english [-cartcount]