Singing songs against war at the manifestation für peace, Easter 2022
Bardentreff Blaubeuren 2021
Session with Mandy Strobel, John Donarsky and Annette
Singen beim Warnstreik der IG BAU 2019 vor dem Werkstor bei Heidelbergzement Schelklingen
Beim Sommerfest der Freidenker 2017
CWF Koetz- An evening in August

Le Deserteur

 
Monsieur le Président
Je vous fais une lettre
Que vous lirez peut-être
Si vous avez le temps
Je viens de recevoir
Mes papiers militaires
Pour partir à la guerre
Avant mercredi soir
 
Monsieur le Président
Je ne veux pas la faire
Je ne suis pas sur terre
Pour tuer des pauvres gens
C'est pas pour vous fâcher
Il faut que je vous dise
Ma décision est prise
Je m'en vais déserter
 
Depuis que je suis né
J'ai vu mourir mon père
J'ai vu partir mes frères
Et pleurer mes enfants
Ma mère a tant souffert
Qu'elle est dedans sa tombe
Et se moque des bombes
Et se moque des vers
 
Quand j'étais prisonnier
On m'a volé ma femme
On m'a volé mon âme
Et tout mon cher passé
Demain de bon matin
Je fermerai ma porte
Au nez des années mortes
J'irai sur les chemins
 
Je mendierai ma vie
Sur les routes de France
De Bretagne en Provence
Et je dirai aux gens
Refusez d'obéir
Refusez de la faire
N'allez pas à la guerre
Refusez de partir
 
S'il faut donner son sang
Allez donner le vôtre
Vous êtes bon apôtre
Monsieur le Président
Si vous me poursuivez
Prévenez vos gendarmes
Que je n'aurai pas d'armes
Et qu'ils pourront tirer

Der Deserteur

 

Ihr sogenannten Herrn, ich schreibe euch ein Schreiben,

lest oder lasst es bleiben und habt mich alle gern.

Ich kriege da, gebt Acht, die Militärpapiere,

daß ich in Krieg marschiere und zwar vor Mittwoch Nacht.

 

Ich sag euch ohne Trug: Ich finde euch so öde,

der Krieg ist völlig blöde, die Welt hat jetzt genug.

Ihr sogenannten Herrn, ich sage euch ganz offen

die Wahl ich schon getroffen: Ich werde desertier'n.

 

Seit ich auf Erden bin, sah ich viel Väter sterben,

sah Brüder viel verderben, sah weinen manch ein Kind;

sah Mütter voller Gram, sie konnten nicht vergessen;

sah and' re vollgefressen, wohlauf trotz Blut und Schlamm.

 

Sah der Gefang'nen Leid: Um's Leben nur belogen,

um ihre Frau'n betrogen, und ihre gute Zeit.

Früh wenn die Hähne krähn, dann schließ ich meine Türen,

will tote Jahre spüren und auf die Straße gehn.

 

Dann geht es drauf und dran auf Welle, Wind und Wegen

der neuen Welt entgegen, ich rufe Jedermann:

Lebt euer Leben aus, ringt Furcht und Elend nieder,

schießt nicht auf eure Brüder in dieser Erde Haus.

Ihr sogenannten Herrn müßt ihr denn Blut vergießen,

so laßt das eure fließen, ihr predigt das so gern.

Sag t eurer Polizei, sie würde mich schon schaffen,

denn ich bin ohne Waffen, zu schießen steht ihr frei.

 

Lyrics/Tune: Boris Vian /German Lyrics: Gerd Semmer

aus: Lieder gegen die Bombe (1.Nummer) Oberhausen 1962/63.

Der französische Schriftsteller und Chansonnier Boris Vian

schrieb das Lied im Algerien-Krieg 1958

 

 

Songs and lyrics in german and english [-cartcount]