- New: Videos of us on youtube - please check "videos" on this site -
Bardentreff Blaubeuren 2018
Session with Mandy Strobel, John Donarsky and Annette
Singen beim Warnstreik der IG BAU 2019 vor dem Werkstor bei Heidelbergzement Schelklingen
Beim Sommerfest der Freidenker 2017
CWF Koetz- An evening in August

Dona Dona Dona

 

Auf am Waga der zom Markt fährt

Stoht in Ketta a traurigs Kalb

Hoch em Hemmel ohne  Fessla

Fliegt frei über ihm a Schwalb.

 

Ond wieder lacht dr Wend

 Frischt auf mit ganzer Macht

Lacht ond lacht da ganza Dag

Ond au en dr Sommernacht:

 

Dona Dona Dona Dona

Dona Dona Dona Don

Dona Dona Dona Dona

Dona Dona Dona Don.

 

Hör auf zum Pläära, sagt der Bauer

Wieso bist Du au a dommes Kalb?

Warum hosch du denn koine Flügel

Wie dort oba die stolza Schwalb?

 

Kälber werdet leicht gfesselt ond gschlachtet

Ond se wisset net mol warom

Doch jeder der nach Freiheit trachtet

Der fliegt  so hoch wie die Schwalb herom!

 

Ond die Freiheit lacht mit am Wend

Der bläst mit aller Macht

Lacht ond lacht da ganza Dag

Ond au en dr Sommernacht.

 

©Hermanitou 24-08-2018

 


On a wagon bound for market
There's a calf with a mournful eye
High above him there's a swallow
Winging swiftly through the sky
How the winds are laughing
They laugh with all the their might
Laugh and laugh the whole day through
And half the summer's night
 
Donna Donna Donna Donna
Donna Donna Donna Don
Donna Donna Donna Donna
Donna Donna Donna Don
 
"Stop complaining", said the farmer
Who told you a calf to be
Why don't you have wings to fly with
Like the swallow so proud and free
How the winds are laughing
They laugh with all the their might
Laugh and laugh the whole day through
And half the summer's night
 
Donna Donna Donna Donna...

Calves are easily bound and slaughtered
Never knowing the reason why
But whoever treasures freedom
Like the swallow has learned to fly
How the winds are laughing
They laugh with all the their might
Laugh and laugh the whole day through
And half the summer's night
 

Donna Donna Donna ...
 
https://lyricstranslate.com/de/dona-dona-dos-kelbl-dona-dona.html

Dos kelbl (Dona Dona)

{Dona, dona, dona, dona,
Dona, dona, dona, do,
Dona, dona, dona, dona,
Dona, dona, dona, do}
 
Oyfn furl ligt dos kelbl
Ligt gebundn mit a shtrik
Hoykh in himl flit dos shvelbl
Freydt zikh, dreyt zikh hin un krik.
 
Chorus
 
Lakht der vint in korn
Lakht un lakht un lakht
Lakht er op a tog a gantsn
mit a halber nakht.
 
Hey Dona, dona, dona...
 
Shrayt dos kelbl, zogt der poyer
"Ver zhe heyst dikh zayn a kalb?
Volst gekert tsu zayn a foygl
Volst gekert tsu zayn a shvalb?"
 
Chorus
Lakht der vint in korn.....................
 
Bidne kelber tut men bindn
Un men shlept zey un men shekht
ver s'hot fligl, flit aroyf tzu
iz bay keynem nit keyn knekht
 
Chorus
Lakht der vint in korn.......
 
 
Von maluca am Fr, 09/05/2014 - 17:42 eingetragen
Zuletzt von maluca am Fr, 01/12/2017 - 01:13 bearbeitet
Quelle (Webseite, von der du die Übersetzung kopiert hast):
 
 
 
 

Das Lied handelt von einem Kälbchen, das sich nicht dagegen wehren kann, zur Schlachtbank geführt zu werden. Es ist abhängig wie ein Arbeitnehmer (Knecht in der letzten Zeile). Die Schwalbe hingegen bestimmt ihr Schicksal selbst, symbolisiert Eigenständigkeit und Selbstverantwortung, die Basis der Freiheit. Das Lied reflektiert somit die Situation der Juden in der Zeit des Dritten Reiches, in der es entstand. Es wurde als Dana Dana in jiddischer Sprache für das Musical Esterke (1940–1941) von den jüdischen Künstlern Aaron Zeitlin (Text) und Sholom Secunda (Melodie) geschrieben. Die Worte „Donna Donna“ sollen nach Meinung einiger auf hebräisch Donaj zurückgehen, Kurzform von Adonai, einer im Hebräischen üblichen Anrede von Gott. Sowohl aus sprachlichen (die damals übliche aschkenasische Aussprache war Adojnoj) als auch religiösen (die Anrufung Gottes in einem einfachen Lied war unüblich) Gründen ist diese Herleitung nicht plausibel.

Oyfn furl ligt dos kelbl
Ligt gebundn mit a shtrik
Hoych in himl fligt a foygl
Fligt un dreyt sich hin un tsrik

Lacht der wint in korn
Lacht un lacht un lacht
Lacht er op a tog a gantsn
Un a halber nacht
Dona, dona, dona ...

Shrayt dos kelbl, sogt der poyer:
Wer she heyst dich sayn a kalb?
Wolst gekent doch sayn a foygl
Wolst gekent doch sayn a shwalb

 

Lacht der wint in korn
Lacht un lacht un lacht
Lacht er op a tog a gantsn
Un a halber nacht
Dona, dona, dona, ...

Bidne kelber tut men bindn
Un men shlept sey un men shecht
Wer s'hot fligl, fligt aroyftsu
Is bay keynem nisht keyn knecht

Lacht der wint in korn
Lacht un lacht un lacht
Lacht er op a tog a gantsn
Un a halber nacht
Dona, dona, dona ...

 

Text: Aaron Zeitlin (1889-1973) Musik: Scholem Secunda (1894-1974)

 

Songs and lyrics in german and english [-cartcount]